Grusswort

 

"Es ist der Austausch mit unseren Mitmenschen, der uns glücklich macht. Paulus hat uns gelehrt, nicht nebeneinander herzugehen, sondern miteinander. Jesus hat uns gesagt, dass wir unser Leben auf bestimmte Art und Weise hassen sollen: Aktivitäten, Vereinsleben, Gruppen..., damit wir lernen, dass unser Leben nicht uns gehört, wenn wir es für uns alleine haben wollen. Denn wenn wir das wollen, verlieren wir unser Leben. Das Leben bedeutet nicht nur empfangen, sondern  geben. Wenn wir uns nicht den anderen hingeben, können wir auch nichts empfangen. Die Erfahrung “Europassion “ lässt uns einen bislang unbeschrittenen Weg ständig neu erleben, sodass wir daran wachsen können.
Indem wir unsere eigene Wahrnehmung und Erfahrung überwinden, bewegen wir uns auf einen regionalen, nationalen, europäischen und universellen Horizont zu. Dazu ist eine neue, ganzheitliche und dabei nicht vereinheitlichende Vision erforderlich. Wir brauchen einen starken geistigen Impuls, der uns wachsamer für kulturelle Aufgaben macht und mehr Selbstverständlichkeit in unserer Solidarität, damit wir zu Hoffnungsträgern werden, die Gemeinschaften und Menschen wachsen lassen.
Die Veröffentlichung dieses Buches ist wertvoll für unsere Beziehungen untereinander. Alle haben daran mitgewirkt und werden geleichermaßen davon Nutzen tragen."


Mons. Fausto Panfili
Spiritual von Europassion